Springe zum Inhalt

Pflegedienste

... hilft auch dem Pflegedienst

Als erfahrener Pflegedienstleister in Wohn-Pflege-Gemeinschaften wissen Sie, wie sehr Ihre Arbeit davon abhängig ist, ob die Angehörigengruppe gut organisiert ist, wie schnell Ersatz beschafft oder etwas repariert wird. Oft ziehen sich wichtige Fortschritte in der WG hin, weil die Angehörigen keine Zeit haben oder zu keiner Einigung innerhalb der Gruppe finden. Und das kann am Ende auch für die MitarbeiterInnen frustrierend sein und ihr Engagement ausbremsen.

Unser Support unterstützt Ihr Pflegeteam

Das lässt sich vermeiden, wenn die Angehörigengruppe uns beauftragt, solche Aufgaben in der WG zu erledigen. So werden nicht nur die Angehörigen selbst entlastet, sondern auch das Pflegeteam. Das geschieht ganz praktisch durch eine zeitnahe und professionelle Unterstützung für ihre tägliche Arbeit - und wirkt indirekt übrigens auch als Wertschätzung.
Zudem verbessert sich auch die Beziehung zu den Angehörigen, denn die sind insgesamt entspannter, werden sie doch entlastet von den praktischen Problemen des WG-Alltags. Und eine gute Stimmung innerhalb und zwischen Team und Angehörigen ist erfahrungsgemäß das A und O in Wohn-Pflege-Gemeinschaften.

Nachvermietung erleichtern

Eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft, in der WOGEM unterstützend arbeitet, ist für neue Mieter auch deshalb interessant, weil den Angehörigen mehr Zeit bleibt für persönliches Kümmern, und weil die Belastung mit Angehörigenaufgaben geringer ist. Dass eine WG von WOGEM verlässlich unterstützt wird, kann also bei der Ansprache von Nachmietern ein überzeugendes Argument sein.

Übrigens: Unser Support wird nur aus einem Teil des Wohngruppen-Zuschusses (§38a SGB XI) finanziert, der übrige Anteil bleibt verfügbar für andere Bedarfe, beispielsweise für zusätzliche Aufgaben des Pflegedienstes.

Hier beschreiben wir, was wir genau für Angehörigengruppen tun können.